1000 Jahre?

Alte Linde in Kasberg
Kunigundenlinde Kasberg

Die Kunigundenlinde in Kasberg! Diese uralte Linde besuche ich seit vielen Jahren immer wieder.

 

Kein Mensch weiß, wie alt die ehrwürdige Greisin tatsächlich ist. Weitgehend einig ist man sich, dass sie zum elitären Club  der 10 ältesten Linden Deutschlands gehört. Vielleicht erreicht sie sogar die magische Zahl  von 1000 Lebensjahren...

 

Wie viele der tausendjährigen Eichen und Linden sind eigentlich wirklich tausend Jahre alt? Die Antwort auf diese Frage hüten die  Bäume eifersüchtig und führen uns beim Zählen und Messen regelmäßig aufs Glatteis.

 

 

 

 

 

Vorsichtig anbohren und dann Jahresringe zählen? Fehlanzeige - die wirklich alten Veteranen sind alle seit langem hohl. 

 

 

 

Oder vom Umfang auf das Alter schließen? Das ist ein wenig wie Glücksrad spielen. Ein drastisches Beispiel:  die berühmte "Schöne Eiche" in Harreshausen ist aufgrund eindeutiger Quellenlage nachweislich 580 Jahre alt und misst gerade einmal 4,21 m im Umfang. Die riesige Eiche von Groß Schneen ist mit einem Umfang von 7,82m fast doppelt so dick. Aber ist sie auch zweimal so alt wie die Harreshausener Eiche? Weit gefehlt! Mit fast jugendlichen 290 Jahren ist die doppelt dicke Eiche nur halb so alt!  

 

 

 

Und die Kasberger Linde? Der Legende nach hat die heilige Kaiserin Kunigunde im Jahre 1008 den Baum eigenhändig gepflanzt. 200 Jahre später wurde „unter der noch stehenden Linde Gericht gehalten“, heißt es in alten Aufzeichnungen.  Ob damit wirklich unsere Linde gemeint war? Wir werden es nie erfahren  und gönnen es  auch dieser „1000 jährigen“ Linde, dass sie ein wenig mit ihrem Alter  kokettiert.   ;-)

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0